Tagesimpuls, Donnerstag, 12. März 2015

Vier Weisen auf Gott zu reagieren

In der jüdischen Überlieferung gibt es eine schöne Geschichte, die erzählt, dass den damals vier großen Rabbinern die Gnade zuteil wurde für einen ganz kurzen Augenblick Gott schauen zu dürfen. Allerdings zeitigte diese Erfahrung bei jedem der vier ganz unterschiedliche Folgen. Der erste legte sich ins Bett, verweigerte Essen und Trinken und starb wenig später. Der zweite versank in den Wahn und kehrte nie mehr ins Alltagsleben zurück. Der dritte warf den Glauben von sich und stürzte sich in das Vergnügen. Der vierte aber, Rabbi Akiba, sagte: Es stimmt, im Vergleich zu Gottes Größe sind wir weniger als ein Staubkorn. An Seinem Leben gemessen sind wir wie Tote. Toren gemessen an Seiner Weisheit. Dennoch hält Er Seine Hand über uns und schenkt uns das Leben. Wir können Ihn preisen und Seinen Namen groß machen. Und er fing an, von Gott zu sprechen.